Eine Postkarte vom Flohmarkt in München zeigt Mickhausen im Jahr 1900.

Mickhausen, den 10.01.2018

Die vermutlich älteste Postkarte von Mickhausen mit Ortsansichten aus der Zeit um 1900 wurde kürzlich auf einem Flohmarkt in München angeboten. Gernot Roßmanith, ein „alter“ Mickhauser, der heute in Putzbrunn im Landkreis München lebt, hat den ortshistorisch wertvollen Schatz am Stand eines Trödlers entdeckt.

Auf der kolorierten Karte ist deutlich die frühere Unterteilung des Dorfes in das Oberdorf mit der Pfarrkirche und das Unterdorf mit dem Schloss zu erkennen. Die Königliche Postagentur von Johann Dempf verlegte und verkaufte die Postkarten. Das Gebäude der ehemaligen Posthalterei – die spätere Kolonialwarenhandlung Zankl – besteht noch heute. Es befindet sich an der Hauptstraße zwischen dem Herrgottsruhweg und der Blumenstraße.

 

Foto: Walter Kleber